Programm (vorläufig)

 

Das diesjährige Tagungsformat zeigt sich in gewandelter Gestalt. Die Veranstaltung findet online (Webex) statt und nimmt die Form einer Reihe von digitalen Vorabendveranstaltungen an.

Innerhalb einer Woche werden an fünf aufeinanderfolgenden Tagen in unterschiedlichen Formaten Räume geschaffen, um sich mit verschiedenen Aspekten qualitativ-sozialwissenschaftlicher Forschung zu Körperlichkeit und Sport unter den Bedingungen der Digitalisierung auseinanderzusetzen.

Montag, 29.11.2021, 16:00-19:00

 

Ethnografie, Sportwissenschaft und Digitalität: Qualitative Sportforschung mit Medien- und Körpereinsatz.

Dr. Tobias Boll (Johannes-Gutenberg-Universität Mainz)

 

Depression im Spitzensport als Thema der (Netz-)Öffentlichkeit

Prof. Dr. Felix Kühnle (Technische Universität Darmstadt)

 

Plenumsdiskussion

 

Dienstag, 30.11.2021, 16:00-19:00

 

Vorträge aus dem offenen Call

 

Mittwoch, 01.12.2021, 16:00-19:00

 

 

Reflexionsanreize für den Umgang mit internetbasierten Forschungsdaten

Dr. Elisabeth Huber (Universität Bremen)

 

Videografie von Unterricht. Datenschutz und Forschungsethik am Beispiel der UR-Klassen

Stefan Prock (Universität Regensburg)

 

Donnerstag, 02.12.2021, 16:00-19:00

 

Workshops aus dem offenen Call

 

Ab 20:00: Zusätzliches Abendprogramm

 

Freitag, 03.12.2021, 16:00-19:00

 

Partizipatives Live-Forschungsexperiment